Urteil 9C_90/2017 vom 4. Juli 2017 

Gemischte Methode; hypothetisches Erwerbspensum

Art. 28a Abs. 3 IVG

Für die Annahme eines im Gesundheitsfall höheren erwerblichen Arbeitspensums ist zwar denkbar, dass sozialhilferechtlich eine Tätigkeit im Umfang von 100 % ausgeübt werden müsste. Indessen kann auf eine allfällige Praxis der Sozialhilfebehörde nur abgestellt werden, wenn sie konsequent gehandhabt wird (E. 5.4.2).

Hier das vollständige Urteil 9c_0090_2017_2017_07_04_t